Was sind die 8 Stufen des Yoga?


Was sind die acht Stufen des Yoga?


Raja Yoga wird auch als Ashtanga Yoga der acht Stufen bezeichnet.


  1. Yama: Ethik
  • Regeln über das Verhalten anderen gegenüber
  • Patanjeli sagt im Yoga Sutra, dass die Nichtbeachtung der Yamas zu endlosem Leid und Unwissenheit führt.


  1. Niyama : Selbstbeobachtung
  • Niyama ist das Gegenteil von Gier. Sie ist auch die Fähigkeit zur Disziplin, zu einem bewussten Leben.


  1. Asanas: Körperstellungen
  • Haltung im Alltag -> Du kannst durch deine Körperhaltung deine Stimmung beeinflussen


  1. Pranayama: Atmung
  • Du kannst deinen Gemütszustand über deine Atmung beeinflussen.


  1. Pratyahara: Rückzug der Sinne
  • Rückzug der Sinne und des Geistes


  1. Dharana: Kozentration
  • Du nimmst dir etwas vor und bleibst dabei
  • Dharana ist auch Meditation, bei der du dir bewusst vornimmst dich auf etwas bestimmtes zu konzentrieren


  1. Dhyana: Meditation
  • Meditation ist ein Zustand, bei dem du alles um dich herum vergisst. Bei Dhyana geht es vor Allem um die Tiefe der Meditation.


  1. Samadhi: Zustand des Friedens und der Freude
  • Das höchste Ziel eines Lebens im Yoga